Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einstellungsberatung

Polizistin / ganzjährig bewerben
Einstellungsberatung
Sie interessieren sich für den Polizeiberuf? Dann informieren Sie sich hier oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Die Einstellungsberaterin der Polizei Düren, Marina Sonntag, berät gerne.

Schulische Bewerbungsvoraussetzungen sind neben dem Abitur oder der vollen Fachhochschulreife z.B. ein Meisterbrief im Handwerk oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in Kombination mit einer mehrjährige Berufstätigkeit im erlernten Beruf oder einem anderen Berufszweig, s. §§ 2 – 4 BBiHZVO  (Berufsbildungshochschulzugangsverordnung).
Sollten die letzten Voraussetzungen erfüllt sein, können Bewerber dadurch ihre Studierfähigkeit erlangt haben, die jedoch in einer gesonderten Prüfung an der Fachhochschule nachgewiesen werden muss. 

Etwa 2300 Stellen bietet das Land NRW jährlich zum 01.09. an und sagt allen Studierenden, die erfolgreich ihr Studium beendet haben, eine anschließende verbindliche Übernahme in den Polizeidienst des Landes NRW zu.

Das Innenministerium als Dienstherr stellt allerdings an seine zukünftigen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten hohe Anforderungen. Neben den o.g. Grundvoraussetzungen muss der Polizeiarzt eine Polizeidiensttauglichkeit aus ärztlicher Sicht bescheinigen. Aus sportlicher Sicht sind zum 01.07. des Einstellungsjahres das Deutsche Sportabzeichen in Bronze und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze (alternativ das normale Schwimmabzeichen in Gold) nachzuweisen. Das Deutsche Sportabzeichen in Bronze darf nicht älter als 24 Monate und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze oder das Schwimmabzeichen in Gold darf nicht älter als 36 Monate sein.

Eine Mindestgröße bei allen Bewerbern von 163 cm ist weiterhin vorgegeben.

Wer alle Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt und nach seiner Bewerbung ein anschließendes, dreitägiges Auswahlverfahren erfolgreich hinter sich gebracht hat, darf sich auf ein spannendes dreijähriges duales Bachelorstudium freuen. Bereits in der Ausbildung erhalten die Studierenden eine Vergütung von ca. 1000 €.

Nach dem erfolgreichen Studienabschluss sind Sie Polizeikommissarin/-kommissar im gehobenen Dienst. Sie können sicher sein, dass Sie einen hochinteressanten, abwechslungsreichen und krisensicheren Beruf erlernen, mit vielfältigsten anschließenden Verwendungsmöglichkeiten.

Ihr Interesse ist geweckt worden? Dann setzen Sie sich mit der Personalwerberin der Polizei Düren, Frau Marina Sonntag, in Verbindung!

 

Weitere Hinweise und Informationen finden Sie auch unter:

http://www.genau-mein-fall.de

https://www.facebook.com/polizei.nrw.karriere/