Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wer erkennt sein Fahrrad?

Gestohlene Fahrräder
Wer erkennt sein Fahrrad?
Einige mutmaßlich gestohlene Fahrräder wurden beschlagnahmt. Wer erkennt eines der hier abgebildeten Räder als sein eigenes? Bitte melden Sie sich - mit Eigentumsnachweis - an die Polizei Düren.

Am Dienstag (24.11.2020) trafen Beamte der Dürener Polizei vier Personen dabei an, wie sie mehrere Fahrräder und Pedelecs in einen Kleintransporter verluden. Zwei der Räder waren als gestohlen gemeldet. Es steht der Verdacht der gewerbsmäßigen Hehlerei im Raum.

Ein aufmerksamer Zeuge informierte am Dienstagmittag die Polizei über den oben geschilderten Sachverhalt. Vier Personen, zwei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 19 und 35 Jahren, luden auf einem Garagenhof in der Königsberger Straße verschiedene Fahrräder und Pedelecs in einen Transporter mit serbischen Kennzeichen. Auf Nachfrage der Beamten gaben die vier Personen an, die Fahrräder auf einem Flohmarkt im Ruhrgebiet erworben zu haben und sie nun nach Serbien bringen zu wollen. Kaufverträge konnten sie jedoch nicht vorweisen.

Die Überprüfung der Rahmennummern offenbarte, dass zwei der insgesamt neun Räder als gestohlen gemeldet waren. Die Polizei geht daher davon aus, dass alle neun Räder gestohlen wurden, der Diebstahl bei der Polizei jedoch nicht gemeldet wurde oder die Bestohlenen keine Angaben zur Rahmennummer machen konnten.

Die Räder wurden sichergestellt. Neben den zwei registrierten konnten inzwischen zwei weitere Räder zugeordnet werden, sie werden nun ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben. Die vier mutmaßlichen Hehler erhielten eine Anzeige wegen gewerbsmäßiger Hehlerei.
 

Diese Strafanzeige beindruckte die Beschuldigten jedoch offenkundig nicht. Denn am Mittwochabend wurde besagter Kleintransporter in Bayern auf der BAB 3 in Richtung Regensburg von dortigen Polizeibeamten angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich drei der in Düren beschuldigten vier Personen sowie eine große Menge an alten Werkzeugen und Elektroschrott. Darunter versteckten sie gut, aber nicht gut genug, fünf hochwertige Fahrräder sowie ein E-Bike. Auch hier konnten zwei Räder Diebstählen in Düren zugeordnet werden.

Die drei Fahrzeuginsassen, zwei Männer im Alter von 19 und 23 Jahren sowie eine 26 Jahre alte Frau, wurden festgenommen. Nach einer Kontaktaufnahme der bayerischen Beamten zu den Dürener Kollegen wurde über Staatsanwaltschaft und Haftrichter für alle Festgenommenen Untersuchungshaft angeordnet. Die Ermittlungen dauern an.

Bei der Polizei Düren befinden sich weiterhin die noch nicht zugeordneten Räder, die am Dienstag sichergestellt worden waren.
Hier finden Sie Fotos dieser Fahrräder sowie Bilder der in Bayern sichergestellten und bislang nicht zuzuordnenden Räder. Sollten Sie eines als Ihres erkennen, wenden Sie sich bitte mit einem entsprechenden  Eigentumsnachweis an den zuständigen Ermittler unter der Telefonnummer 02421 949-8518.

 

Nummer 2 Nummer 2
Nummer 3 Nummer 3
Nummer 4 Nummer 4
Nummer 5 Nummer 5
Nummer 6 Nummer 6
Nummer 7 Nummer 7
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110