Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Tipps zum Thema Einbruchschutz: Prävention durch richtiges Verhalten

Einbrecher im Wohnzimmer
Tipps zum Thema Einbruchschutz: Prävention durch richtiges Verhalten
Einbruchschutz besteht aus diversen Komponenten. Zum einen gibt es mechanische Sicherungsmöglichkeiten. Diese sind mit einer baulichen Veränderung und relativ hohen Investitionskosten verbunden. Zum anderen gibt es elektronische Sicherungsmöglichkeiten, wie eine Alarmanlage oder die Nutzung diverser Smart Home Lösungen. Aber was, wenn das Geld für eine so hohe Investition nicht vorhanden ist oder Sie zu Miete wohnen? Auch dann gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie Sie es potenziellen Einbrechern schwer machen können…

Tipp 1: Außenbeleuchtung


Setzen Sie potenzielle Einbrecher ins rechte Licht, indem Sie das Grundstück und das Haus bei Dunkelheit beleuchten. Bewährt hat sich Beleuchtung inklusive Bewegungsmelder, mehr dazu in Tipp 4.

Tipp 2: Fenster schließen und Außentüren abschließen

Gekippte Fenster sind offene Fenster. Lassen Sie Ihre Fenster gekippt, wenn Sie Ihre Wohnung oder Ihre Haus verlassen, machen Sie es einem potentiellen Täter sehr einfach. Sorgen Sie auch dafür, dass Terrassen-, Garagen- und Kellertüren abgeschlossen sind, wenn Sie das Haus verlassen. Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Auch nicht, wenn Sie meinen, Ihr Versteck sei sicher. Sollten Sie Ihren Schlüssel einmal verlieren, lassen Sie umgehend den Zylinder tauschen.

Tipp 3: Haustüren in Mehrfamilienhäusern nicht offen stehen lassen

Oftmals sind Haustüren in Mehrfamilienhäusern tagsüber geöffnet und somit für jedermann zugänglich. Machen Sie sich bewusst, dass so nicht nur Postboten und Lieferanten, sondern auch potenzielle Einbrecher sehr leicht bis vor Ihre Wohnungstür gelangen. Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn und sorgen Sie dafür, dass die Haustür geschlossen bleibt.

Tipp 4: Anwesenheit simulieren

Beleuchtung mit Bewegungsmelder und Zwischenschalter
Ein Bewegungsmelder spart nicht nur Energie, sondern kann auf potenzielle Einbrecher auch durchaus abschreckend wirken. Gekoppelt mit einem Zwischenstecker sorgen Sie dafür, dass, sobald sich die Außenbeleuchtung einschaltet, auch die Beleuchtung in den Wohnräumen aktiviert wird.

TV Simulator

Ein TV-Simulator ist eine kleine LED Lampe, die das Flackern eines TV-Gerätes simuliert. Zumeist kann man einstellen, dass die TV-Simulatoren sich automatisch bei Dämmerung einschalten. Ebenfalls sollten Sie darauf achten, dass eine Timer-Funktion vorhanden ist. 

Nachbarn

Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihre Abwesenheit. Bitten Sie diese, Ihren Briefkasten regelmäßig zu leeren und, falls vorhanden, Ihre Rollläden abends herunterzulassen.

Tipp 5: Umgang mit Wertgegenständen

Bewahren Sie wichtige und wertvolle Gegenstände in einem Bankschließfach oder in einem geprüften Behältnis / Tresor auf. Lassen Sie Wertgegenstände nicht offen herumliegen. Führen Sie ein Wertsachenverzeichnis, das heißt: Fotografieren Sie wichtige und wertvolle Gegenstände und listen Sie diese (wenn vorhanden mit Individualnummer) auf.

Machen Sie es Einbrechern schwer! Schützen Sie Ihr Heim und vor allem sich selbst!

Die Polizei Düren berät Sie gerne persönlich zum Thema Einbruchschutz. Kontaktieren Sie uns gerne um einen Termin zu vereinbaren.