Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Corona Betrugsmasche

Corona Betrug
Corona Betrugsmasche
Die aktuelle Situation machen sich Betrüger zu Nutze - fallen Sie nicht auf diese Masche herein!

Die Angst vor einer Infektion mit dem Coronavirus nutzen Betrüger aus, um sich Zugang zu Wohnungen und Häusern zu verschaffen. Bislang ist der Polizei Düren kein Fall bekannt, in dem ihnen dies gelang, und das soll auch so bleiben!

Anfang März klingelten zwei bislang unbekannte Frauen an der Wohnung einer Seniorin und erklärten, sie müssten bei der Dame einen Corona-Test und weitere Untersuchungen durchführen. Die Frau ließ sich nicht darauf ein und die beiden Frauen auch nicht in ihre Wohnung. Stattdessen informierte sie die Polizei.

Basierend auf diesem Fall und Meldungen aus anderen Polizeibehörden warnt die Polizei Düren ausdrücklich davor, ohne vorangegangene Absprachen angebliche Mitarbeiter von Gesundheitsämtern, Krisenstäben oder anderen Behörden in die eigenen Wohnräume zu lassen.

Sollte ein Hausbesuch bei Ihnen anstehen, so wird dieser niemals ohne konkreten Anlass, medizinische Notwendigkeit und vorherige Absprachen stattfinden.

Hören Sie auch in Zeiten von "Corona" auf Ihr Bauchgefühl, weisen Sie Fremde an der Eingangstür ab und informieren Sie die Polizei.

Fragen zum tatsächlichen Vorgehen bei erforderlichen Testungen richten Sie bitte an die amtlich eingerichteten Telefonhotlines:

Kreis Düren 02421 221053920
NRW - Hotline 0211 91191001
Kassenärztlicher Notdienst 116 117
   
   

 

Pressemeldung vom 06.03.2020

"Corona-Bluff an der Wohnungstür"