Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Kriminalstatistik 2018

Kriminalitätsstatistik 2018
Kriminalstatistik 2018
Die Gesamtfallzahlen im Kreis Düren gingen im vergangenen Jahr auf ein erfreuliches Elf-Jahres-Tief zurück.

Die Gesamtaufklärungsquote (+ 1,15 Prozentpunkte auf 53,43 %) auf das höchste Niveua der letzten sechs Jahre gestiegen.

Nicht nur die Zahl der Diebstahlsdelikte ist rückläufig (-946 / -12,38 %), sondern auch die Anzahl der Kfz-Diebstähle ist um 39 Fälle (=21.31 %) gesunken. Die Zahl der registrierten Wohnungseinbrüche befindet sich auf dem niederigsten Stand seit 2007.

Auch negative Entwicklungen sind festzustellen: die Zahl der zur Anzeige gebrachten Körperverletzungsdelikte ist um 111 Taten beziehungsweise um 6,73 % gestiegen. Bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung ist ebenfalls ein Anstieg um 13,67 % (=19 Fälle) zu verzeichnen.

Eine ausführliche Darstellung der Kriminalitätsentwicklung finden Sie oben rechts auf dieser Seite.