Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

KPB Düren in sozialen Medien

Social Media Logos
KPB Düren in sozialen Medien
Die Polizei Düren geht online – Start von Facebook und Twitter.



Pressestelle, KPB Düren

 

Die Kreispolizeibehörde Düren ist inzwischen auch auf Facebook und Twitter vertreten.

 

Unter dem Account „Polizei NRW Düren“ werden wir Sie zukünftig unter anderem über aktuelle Fahndungen, Zeugenaufrufe und über unsere Messstellen informieren. Auch Themen aus der Kriminal- und Unfallprävention werden dort zu finden sein.

 

Tagesaktuelle Ereignisse können wir hier zeitnah begleiten und die Bevölkerung informieren. Dies wird insbesondere über Twitter unter dem Account „Polizei NRW DN“ geschehen.

 

Zum Start der social media-Kanäle weisen wir darauf hin, dass diese nicht dazu geeignet sind, schnelle polizeiliche Hilfe anzufordern. Wer diese benötigt, erreicht uns unter der Notrufnummer 110.